Ambulante/stationäre Behandlung

In diesem Themenfeld geht es verschiedene Optionen für die ambulante und stationäre Behandlung von Patient:innen mit COVID-19. Ein Team der Charité – Klinik für Infektiologie und Pneumologie sichtet vorhandene Evidenzsynthesen, formuliert die Suchstrategie und schafft die Logistik für eine regelmäßiges Update.
Folgende Fragen werden aktuell in diesem Themenfeld bearbeitet, jeweils im ambulanten und im stationären Kontext sowie für Fälle von schwerer/kritischer COVID:

  • Monoklonale Antikörper gegen SARS-COV-2 für die Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit COVID-19
  • Antikoagulation für erwachsene Patient:innen mit COVID-19
  • Rekonvaleszenten-Plasma für die Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit COVID-19
  • Tocilizumab für die Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit COVID-19
  • Remdesivir für die Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit COVID-19
  • Dexamethason für die Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit COVID-19
  • Antibiotische Prophylaxe bei erwachsenen Patient:innen mit COVID-19

Die Evidenzsynthesen von CEOsys bilden eine Grundlage der aktuellen S3-Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19.

Am 31.3. fand ein Webinar zu dieser Leitlinie statt, das Sie  hier nachschauen können.

Hier stellen wir neue Cochrane Reviews zur Behandlung vor.

Lead: Miriam Stegemann, Norbert Suttorp, Charité Berlin

Co-Lead: Andy Maun, Universitätsklinikum Freiburg